WeDo

LEGO® WeDo Roboter: Programmier-Abenteuer für Grundschüler

Während die EV3 Roboter von LEGO® sich eher an ein jugendliches Publikum richten, wenden sich die Spiel- und Erlebniswelten von LEGO® WeDo an Kinder im Grundschulalter.

LEGO WeDo Schnecke
Leuchtende Schnecke

Verschiedene Bau-Ideen stehen gleich zum Start zur Verfügung: eine leuchtende Schnecke, ein Ventilator, ein drehender Satellit, ein Roboter Spion und natürlich Milo, die niedlich dreinblickende Forschungssonde. Für die Programmierung von Milo stehen mehrere Erweiterungen verfügbar wie ein Bewegungssensor und ein Neigungssensor.

Sobald die Aufgaben für Einsteiger gemeistert wurden, stehen fortgeschrittene Projekte bereit,  z.B. das Projekt ,,Zugkraft und Reibung‘‘, bei dem ein Frosch gebaut wird, oder das Projekt ,,Geschwindigkeit“ mit einem schicken Rennwagen. Kleinen Kreativen stehen dann außerhalb der LEGO® Software alle Möglichkeiten offen, selbst Projekte zu erfinden damit fantasievolle Projekt zu bauen und zu programmieren.

FAQs zu LEGO® WeDo

Wie wird LEGO WeDo programmiert?

Die LEGO WeDo® Programme sind einfach zu bedienen, damit ist der Spielspaß gerantiert. LEGO® WeDo

Roboter-Spion

kann an PC/Laptop oder auf einem Tablet programmiert werden.

Die Software steht kostenfrei zur Verfügung. Beide Programme sind übersichtlich und einfach aufgebaut, so dass auch Kinder im Grundschulalter schnell zurechtkommen. Als erster Schritt wird so die leuchtende Schnecke gebaut, die tatsächlich auch über ein Programm zum Leuchten wird. Um dies zu tun, müssen nur ein paar ,,Bauklötze‘‘ nebeneinander geschoben werden (blockbasiertes Programmieren) und auf ,,Start‘‘ gedrückt werden. Programm und App liefern jeweils Beispiele, die zeigen wie die Programmierung aussieht und was genau jeder ,,Block‘‘ erzeugt.

WeDo Projekte

Einstiegshilfen für die Programmierung mit WeDo insbesondere im Grundschul-Sachunterricht finden Sie

LEGO WeDo
Milo, Die Forschungssonde

auf der LEGO® WeDo Webseite.

Oder natürlich bei unseren LEGO WeDo® Workshops ab Februar 2019 am Coding College der WissensWerkstatt Zollernalb in Balingen.